Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt

Navigation und Suche

Arzt- und Psychotherapeutensuche

Pressemitteilungen Detail

Mehr als 500.000 Corona-Schutzimpfungen in den Praxen 14. 06. 2021

Sachsen-Anhalts Arztpraxen im Dauereinsatz gegen Corona: Mehr als eine halbe Million Impfungen sind in den vergangenen zwei Monaten gegen COVID-19 gegeben worden - genau gesagt 511.845 (Stand 13. Juni 2021). Allein in der 23. Kalenderwoche sind rund 88.000 Dosen verimpft worden.

Anders als die Impfzentren, die bereits Ende letzten Jahres mit dem Impfen begonnen haben, dürfen die Hausärzte erst seit dem 7. April 2021 Impfungen in Praxen durchführen, die Fachärzte seit dem 26. April 2021.

Die Nachfrage nach Impfterminen ist weiterhin hoch ­und der Impfstoff weiterhin knapp. „Die Ärzte und ihre Praxisteams haben in der kurzen Zeit Immenses geleistet, wofür ich sehr dankbar bin. Sie könnten mit Impfungen noch mehr Menschen vor einer schweren Corona-Erkrankung schützen, doch nach wie vor wird für den ambulanten Bereich nicht ausreichend Impfstoff zur Verfügung gestellt“, sagt Dr. Jörg Böhme, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt (KVSA).

Noch immer gibt es Woche für Woche vom Bundesgesundheitsministerium Vorgaben über mögliche Bestellmengen, abhängig von den Lieferungen der Impfstoff-Hersteller. Und oft werden weniger Impfstoffdosen geliefert als geordert worden sind. „Das erschwert den Praxisteams die Planbarkeit der Impfungen erheblich“, so Dr. Böhme und bittet Impfwillige um Verständnis, dass deshalb trotz der Aufhebung der Priorisierung nicht jedem sofort ein Impfangebot gemacht werden kann.

Download