Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt

Navigation und Suche

Arzt- und Psychotherapeutensuche

Pressemitteilungen Detail

Die erste Stipendiatin der KV Sachsen-Anhalt ist als Fachärztin für Allgemeinmedizin tätig 13. 10. 2017

Seit 2010 bietet die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt (KVSA) Stipendienprogramme für Medizinstudierende an, die ihre Tätigkeit nach Abschluss der Weiterbildung in Sachsen-Anhalt aufnehmen wollen. Das zunächst mit dem Ministerium für Soziales und der AOK Sachsen-Anhalt gemeinsam ins Leben gerufene Programm wird seit dem 1. Januar 2014 von der KVSA allein fortgeführt.

Mittlerweile haben bereits 110 Stipendiaten das Programm in Anspruch genommen, davon befinden sich derzeit 50 in der Weiterbildung. Eine Stipendiatin ist inzwischen Fachärztin für Allgemeinmedizin und hat ihre Tätigkeit in der hausärztlichen Versorgung aufgenommen.

Ingrid Grüßner erhielt seit August 2010 als eine der ersten Stipendiatinnen ein Stipendium der KVSA. Damals befand sie sich im 5. Studienjahr. Im Juni 2017 absolvierte sie erfolgreich die Prüfung zur Fachärztin für Allgemeinmedizin vor der Ärztekammer Sachsen-Anhalt. Im Oktober 2017 hat sie ihre hausärztliche Tätigkeit in Oschersleben begonnen.

„Bereits während des Studiums hat mich in der Allgemeinmedizin besonders interessiert, dass Patienten langjährig betreut werden. Ich möchte wissen, wie es den Patienten geht und was erreicht wurde. Nach dem Physikum stand bereits fest, dass ich Hausärztin werden möchte. Daran hat sich bis heute nichts geändert.“, so Ingrid Grüßner auf die Frage, warum sie sich für die Allgemeinmedizin entschieden hat.

Dr. Burkhard John, Vorsitzender des Vorstandes der KVSA: „Als wir 2010 das Stipendium ins Leben gerufen haben, war uns aufgrund der langen medizinischen Aus- und Weiterbildung bewusst, dass es einige Jahre dauert, bis unsere ersten Stipendiaten die Versorgung von Patienten übernehmen können. Umso schöner ist es zu sehen, dass unsere erste Stipendiatin jetzt Fachärztin für Allgemeinmedizin ist und ihre Tätigkeit in Sachsen-Anhalt aufgenommen hat. Das Stipendium ist ein wichtiger Baustein des Maßnahmenbündels der KVSA zur Sicherstellung der medizinischen Versorgung.“