Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt

Navigation und Suche

Arzt- und Psychotherapeutensuche

Beschlüsse des Zulassungsausschusses

Beschlüsse des Zulassungsausschusses

Stadt Halle

Dr. med. Tilman Lantzsch, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara, Halle (Saale), wird ermächtigt

  • zur Durchführung sonographisch gestützter Stanzbiopsien entsprechend der Nummer 08320 des EBM
  • zur Durchführung der Leistung gemäß der Nummer 33041 EBM, bei Patientinnen, die zur Stanzbiopsie überwiesen worden sind, bei denen die Durchführung der Stanzbiopsie jedoch nicht erforderlich wird
  • sowie im Zusammenhang mit der bestehenden Ermächtigung die Nummern 01320, 01436 und 01602 des EBM
    auf Überweisung von niedergelassenen Gynäkologen und Chirurgen. Es wird eine Begrenzung auf 250 Fälle pro Quartal festgelegt.
    Es wird die Berechtigung erteilt, zur pathologischen Diagnostik zu überweisen.
    Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage des § 115 a SGB V erbracht werden können.
  • zur Teilnahme an den multidisziplinären Fallkonferenzen gemäß der EBM-Nummern 01758, 40852 auf Veranlassung durch die Programmverantwortlichen Ärzte im Rahmen des Mammographie-Screening-Programms in Sachsen-Anhalt als chirurgisch tätiger, angestellter Krankenhausarzt

Befristet vom 01.01.2022 bis zum 31.12.2023.

Institutsermächtigung der Klinik für Rheumatologie/Endokrinologie, Prof. Dr. med. Gernot Keyßer, Facharzt für Innere Medizin/Rheumatologie, Leiter der Rheumatologie am Universitätsklinikum Halle, wird ermächtigt

  • für die ambulante Versorgung von Erwachsenen und Kindern auf dem Gebiet der internistischen Rheumatologie auf Vermittlung der Terminservicestelle der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt bzw. im direkten Zugang für Patienten, für welche die Weiterbehandlung im Rahmen der Institutsermächtigung erfolgen muss

Es wird die Berechtigung erteilt, erforderliche Überweisungen sowie Verordnungen im Rahmen des Ermächtigungsumfanges zu tätigen. Befristet vom 13.10.2021 bis zum 30.09.2024. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage des § 115 a SGB V erbracht werden können.

Landkreis Harz

Dr. med. Tom Schilling, Facharzt für Innere Medizin/Angiologie/Hämostaseologie, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Medizinischen Klinik, Leiter der Abteilung Angiologie/Diabetologie/Hämostaseologie und des zertifizierten Gefäßzentrums am Harz-Klinikum Dorothea Christiane Erxleben GmbH, Klinikum Wernigerode, wird ermächtigt

  • zur Teilnahme am Zweitmeinungsverfahren bei planbaren Eingriffen vor Amputation beim diabetischen Fußsyndrom
    auf Überweisung von niedergelassenen Fachärzten für Innere Medizin und Angiologie, Innere Medizin Endokrinologie und Diabetologie, Innere Medizin mit der Zusatzbezeichnung Diabetologie, Fachärzten für Allgemeinmedizin mit der Zusatzbezeichnung Diabetologie, Fachärzten für Gefäßchirurgie, Fachärzten für Orthopädie und Unfallchirurgie oder Orthopädie oder Chirurgie mit Schwerpunkt Unfallchirurgie, Fachärzten für Allgemeinchirurgie, Fachärzten für Plastische, Rekonstruktive oder Ästhetische Chirurgie

Befristet vom 13.10.2021 bis zum 31.03.2023. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage des § 115 a SGB V erbracht werden können.

Stadt Magdeburg

Prof. Dr. med. Michael Görtler, Facharzt für Neurologie, Geschäftsführender Oberarzt an der Universitätsklinik für Neurologie am Universitätsklinikum Magdeburg A.ö.R., wird ermächtigt

  • zur Durchführung der Sonographie der intrakraniellen hirnversorgenden Gefäße mittels Duplexverfahren (33071 EBM einschließlich des Zuschlages gemäß der 33075 EBM)
    auf Überweisung von niedergelassenen Neurologen, Nervenärzten, Internisten und Chirurgen
  • zur sonographischen Untersuchung extrakranieller hirnversorgender Gefäße, der Periorbitalarterien, der Aa. subclaviae und Aa. vertebrales mittels CW-Dopplerverfahren in Problemfällen, 33060 EBM
  • zur sonographischen Untersuchung der extrakraniellen hirnversorgenden Gefäße mittels Duplexverfahren in Problemfällen, 33070 EBM
  • zur sonographischen Untersuchung der intrakraniellen Gefäße mittels PW-Dopplerverfahren in Problemfällen, 33063 EBM
    auf Überweisung von niedergelassenen Vertragsärzten, die über die Genehmigung zur Durchführung sonographischer Untersuchungen extrakranieller hirnversorgender Gefäße im Doppler- bzw. im Duplexverfahren verfügen

Befristet vom 13.10.2021 bis zum 30.09.2023. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage des § 115 a SGB V erbracht werden können.

Dr. med. Anke Redlich, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Oberärztin an der Frauenklinik am Universitätsklinikum Magdeburg A.ö.R., wird ermächtigt

  • zur Planung der Geburtsleitung im Rahmen der Mutterschaftsvorsorge gemäß der Nummer 01780 EBM
    auf Überweisung von niedergelassenen Gynäkologen

Befristet vom 01.01.2022 bis zum 31.12.2023. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage des § 115 a SGB V erbracht werden können.

Dr. med. Karsten Hellwig, Facharzt für Pathologie, Chefarzt des Institutes für Pathologie am Klinikum Magdeburg gGmbH, wird ermächtigt

  • zur Teilnahme an den multidisziplinären Fallkonferenzen gemäß der EBM-Nummern 01758, 40852
  • zur Durchführung von histopathologischen Untersuchungen gemäß der EBM-Nr. 01756, 01757, 19317, 40100 und 40852
    auf Veranlassung durch die Programmverantwortlichen Ärzte im Rahmen des Mammographie-Screening-Programms in Sachsen-Anhalt als pathologisch tätiger, angestellter Krankenhausarzt

Befristet vom 01.01.2022 bis zum 31.12.2023.

Das Medizinische Behandlungszentrum gemäß § 119c SGB V, Pfeiffersche Stiftungen, Magdeburg, wird ermächtigt

  • zur ambulanten Behandlung von Erwachsenen mit geistiger Behinderung oder schweren Mehrfachbehinderungen im Rahmen eines Medizinischen Behandlungszentrums gemäß § 119 c SGB V soweit und solange die Behandlung notwendig ist, um eine ausreichende Versorgung dieser Patienten sicherzustellen
    auf Überweisung von niedergelassenen Vertragsärzten

Es wird die Berechtigung erteilt, im Rahmen des Ermächtigungsumfanges erforderliche Überweisungen zu tätigen. Befristet vom 01.01.2022 bis zum 31.12.2026. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage des § 115 a SGB V erbracht werden können.

Landkreis Stendal

Prof. Dr. med. Jörg Fahlke, Facharzt für Chirurgie/SP Visceralchirurgie/ZB Proktologie/ZB Spezielle Viszeralchirurgie, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Johanniter-Krankenhaus Genthin-Stendal, Stendal, wird ermächtigt

  • zur Behandlung proktologischer Krankheitsbilder
    auf Überweisung von niedergelassenen Dermatologen, Chirurgen, Fachärzten für Innere Medizin mit SP Gastroenterologie sowie den dem Gastroenterologen Gleichgestellten

Es wird die Berechtigung erteilt, die im Rahmen der Ermächtigung ggf. notwendigen Überweisungen zur Labor- und pathologischen Diagnostik auszustellen und Verordnungen zu tätigen. Befristet vom 13.10.2021 bis zum 30.09.2023. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage der §§ 115 a und b SGB V erbracht werden können.

Landkreis Wittenberg

Dr. med. Robert Rainer Flieger, Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie/Internistische Intensivmedizin, Chefarzt der Kardiologie am Mediclin Herzzentrum Coswig, wird ermächtigt

  • zur Durchführung der einmaligen Funktionsanalyse eines Herzschrittmachers gemäß der GOP 13571 und/oder eines implantierten Kardioverter bzw. Defibrillators gemäß der GOP 13573, und/oder eines implantierten Systems zur kardialen Resynchronisationstherapie (CRT-P, CRT-D) gemäß der GOP 13575, die im Mediclin Herzzentrum Coswig implantiert worden sind
    auf Überweisung von niedergelassenen Vertragsärzten
    Das Datum der OP ist mit der Abrechnung anzugeben.
  • zur Durchführung transösophagealer Echokardiographien entsprechend der Nummer 13545 in Verbindung mit der Nummer 33023
    auf Überweisung von niedergelassenen Internisten mit Schwerpunkt Kardiologie sowie dem Kardiologen abrechnungstechnisch gleichgestellten fachärztlich tätigen Internisten sowie den Vertragsärzten mit Genehmigung zur Rhythmusimplantatkontrolle bzw. echokardiographierenden Ärzten

Es wird die Berechtigung erteilt, im Zusammenhang mit der Ermächtigung die Leistungen nach den Nummern 01321 und 01602 abzurechnen. Befristet vom 01.01.2022 bis zum31.12.2023. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage des § 115 a SGB V erbracht werden können.

Dr. med. (UK) Martin A. Voss, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Chefarzt an der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Evangelischen Krankenhaus Paul Gerhardt Stift in Lutherstadt Wittenberg, wird ermächtigt

  • zur Durchführung von Abklärungskolposkopien bei Patienten mit abnormalen Befunden der Portio, Vagina und Vulva nach der Nummern 01765 unter Beachtung der Vorgaben zur Stufendiagnostik gemäß Teil III. C. §§ 7 und 8 oKFE-RL
    auf Überweisung von niedergelassenen Gynäkologen

Es wird die Berechtigung erteilt, Überweisungen zur pathologischen Diagnostik zu tätigen. Befristet vom 13.10.2021 bis zum 31.12.2022. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage des § 115 a SGB V erbracht werden können.