Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt

Navigation und Suche

Arzt- und Psychotherapeutensuche

Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet.


Beschlüsse des Zulassungsausschusses

Beschlüsse des Zulassungsausschusses

Altmarkkreis Salzwedel

Dr. med. Susanne Kraudelt, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Oberärztin am Altmark-Klinikum gGmbH, Salzwedel, wird ermächtigt

  • zur Teilnahme an den multidisziplinären Fallkonferenzen gemäß der EBM-Nummern 01758, 40852
    auf Veranlassung durch die Programmverantwortlichen Ärzte im Rahmen des Mammographie-Screening-Programms in Sachsen-Anhalt als chirurgisch tätige, angestellte Krankenhausärztin

Befristet vom 17.01.2018 bis zum 31.12.2019. Die Ermächtigung erlischt, ohne dass es eines Widerrufes bedarf, sofern die Auflagen gemäß Anlage 9.2 BMV-Ä/EKV nicht weiterhin erfüllt
werden.

Burgenlandkreis

Dipl.-Med. Uwe Walter, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, Oberarzt an der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Georgius-Agricola-Klinikum Zeitz, wird ermächtigt

  • für Leistungen im urogynäkologischen Bereich bei Vorliegen primär gynäkologischer Erkrankungen
    auf Überweisung von niedergelassenen Gynäkologen und Urologen

Befristet vom 01.04.2018 bis zum 31.03.2020. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage des § 115 a SGB V erbracht werden können.

Stadt Halle

PD Dr. med. Konstanze Scheller, Fachärztin für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Oberärztin an der Klinik für Mund-Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie am Universitätsklinikum Halle (Saale), wird ermächtigt

  • zur Behandlung von Kindern mit Lippen- Kiefer-Gaumenspalten und kraniofazialen Anomalien (Ausgenommen 15321, 15322 und 15323 des EBM)
    auf Überweisung von niedergelassenen Hausärzten, Kinderärzten, HNO-Ärzten, Gynäkologen und niedergelassenen Zahnärzten im direkten Zugang

Es wird die Berechtigung erteilt, erforderliche Überweisungen im Rahmen des Ermächtigungsumfanges zu tätigen. Befristet vom 01.04.2018 bis zum 31.03.2020. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage des § 115 a SGB V erbracht werden können. Im Übrigen wird der Antrag abgelehnt.

Dr. med. Thomas Mader, Facharzt für Anästhesie und  Intensivmedizin, Oberarzt an der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin, Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle, wird ermächtigt

  • zur Erbringung von Narkosen bei Patienten bis zum 18. Lebensjahr und Patienten mit geistiger und/oder körperlicher Behinderung bzw. mit seltenen Erkrankungen und Syndromen (im Sinne der s.g. Orphan Syndroms) bei einer ambulant durchzuführenden MRT- und/oder CT-Diagnostik nach den Nummern 01320, 05330, 05331, 05350
  • zur Erbringung von Anästhesieleistungen für Patienten des MVZ Elisabeth Ambulant, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben ausschließlich bei ambulanten Operationen, die nicht Bestandteil des Katalogs nach § 115 b SGB V sind auf Überweisung von niedergelassenen Radiologen und Pädiatern

Befristet vom 17.01.2018 bis zum 31.12.2020. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage der §§ 115 a und b SGB V erbracht werden können. Im Übrigen wird der Antrag abgelehnt.

Dr. med. Lutz P. Müller, Facharzt für Innere Medizin/Hämatologie und Internistische Onkologie, Leitender Arzt Bereich Stammzelltransplantation, Universitätsklinik für Innere Medizin
IV, Universitätsklinikum Halle, wird ermächtigt

  • zur ambulanten Weiterbehandlung bei autolog oder allogen stammzeltransplantierten Patienten (begrenzt auf 3 Monate nach autologer Stammzelltransplantation und unbegrenzt (für die Dauer der Ermächtigung)) nach allogener Stammzelltransplantation)
  • sowie im Zusammenhang mit der Ermächtigung die Leistungen nach den Nummern 01321 und 01602 des EBM
    auf Überweisung von niedergelassenen Vertragsärzten

Es wird die Berechtigung erteilt, erforderliche Überweisungen bezüglich Labor- sowie bildgebender Diagnostik zu tätigen. Das Datum und die Art der Transplantation sind in der Abrechnung
anzugeben. Befristet vom 01.04.2018 bis zum 31.03.2020. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage des § 115 a SGB V erbracht werden können.

Landkreis Jerichower Land

Dipl.-Med. Torsten Riemann, Facharzt für Chirurgie, Oberarzt der Klinik für Thoraxchirurgie, Lungenklinik Lostau, wird ermächtigt

  • zur Erbringung von Leistungen auf dem Gebiet der Thoraxchirurgie
    auf Überweisung von niedergelassenen fachärztlich tätigen Internisten und Lungenärzten sowie auf Überweisung von ermächtigten Internisten und Pneumologen
  • zur ambulanten Versorgung von Patienten mit Thoraxdeformationen wie Trichterbrust und Kielbrust
    auf Überweisung von niedergelassenen Kinderärzten und Orthopäden

Es wird die Berechtigung erteilt, die im Rahmen der Ermächtigung notwendigen Überweisungen zur radiologischen, sonografischen, internistischen Diagnostik und Labordiagnostik auszustellen. Es wird für die gesamte Ermächtigung eine Fallzahlbegrenzung auf 30 Fälle pro Quartal vorgenommen. Befristet vom 17.01.2018 bis zum 31.12.2019. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage der §§ 115 a und b SGB V erbracht werden können. Im Übrigen wird der Antrag abgelehnt.

Stadt Magdeburg

Dr. med. Bärbel Morenz, Oberärztin an der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Brustzentrum am Klinikum Magdeburg gGmbH, wird ermächtigt

  • zur Teilnahme an den multidisziplinären Fallkonferenzen gemäß der EBM-Nummern 01758, 40852
    auf Veranlassung durch die Programmverantwortlichen Ärzte im Rahmen des Mammographie-Screening-Programms in Sachsen-Anhalt als chirurgisch tätige, angestellte Krankenhausärztin

Befristet vom 17.01.2018 bis zum 31.12.2019. Die Ermächtigung erlischt, ohne dass es eines Widerrufes bedarf, sofern die Auflagen gemäß Anlage 9.2 BMV-Ä/EKV nicht weiterhin erfüllt
werden.

Landkreis Stendal

Dr. med. Sylvia Ruth, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Oberärztin an der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Johanniter-Krankenhaus Genthin-Stendal GmbH, Stendal, wird ermächtigt

  • zur Durchführung der medikamentösen Tumortherapie und der damit im Zusammenhang erforderlichen Leistungen gemäß der GOP 01510, 01511, 01512, 02101, 02110, 02111, 02341 des EBM
  • sowie im Zusammenhang mit der Ermächtigung die Leistungen nach den Nummern 01320 und 01602 des EBM
    auf Überweisung von niedergelassenen onkologisch verantwortlichen Gynäkologen

Es wird die Berechtigung erteilt, erforderliche Überweisungen im Rahmen des Ermächtigungsumfanges zu tätigen. Befristet vom 17.01.2018 bis zum 31.12.2019. Im Übrigen wird der Antrag abgelehnt. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage des § 115 a SGB V erbracht werden können.