Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt

Navigation und Suche

Arzt- und Psychotherapeutensuche

Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet.


Beschlüsse des Zulassungsausschusses

Beschlüsse des Zulassungsausschusses

Altmarkkreis Salzwedel

Dr. med. Lutz König, Facharzt für Anästhesiologie, Oberarzt am Altmark Klinikum gGmbH Salzwedel, wird ermächtigt

  • zur schmerztherapeutischen Behandlung ambulanter Patienten gemäß der Kapitel 30.7.1 und 30.7.2 sowie der Leistungen gemäß der Nummern 02100, 02360 des EBM, begrenzt auf 100 Fälle je Quartal
    auf Überweisung von niedergelassenen Chirurgen, Gynäkologen, Fachinternisten, Neurologen, Onkologen, Orthopäden, Unfallchirurgen, Vertragsärzten mit der Zusatzbezeichnung Palliativmedizin und Hausärzten

Es wird die Berechtigung erteilt, erforderliche Überweisungen im Rahmen des Ermächtigungsumfanges zu tätigen. Befristet vom 25.07.2018 bis zum 30.06.2020. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage des § 115 a SGB V erbracht werden können. Im Übrigen wird der Antrag abgelehnt.

Burgenlandkreis

Dr. med. Hans-Jörg Scholz, Facharzt für Urologie, Urologische Klinik, Asklepios Klinik Weißenfels, wird ermächtigt

  • zur Diagnostik und Therapie urologischer Problemfälle
  • zur Durchführung der extrakorporalen Stoßwellenlithotripsie (ESWL)
    auf Überweisung von niedergelassenen Urologen
  • zur Durchführung urodynamischer Messungen
    auf Überweisung von niedergelassenen Urologen und Gynäkologen

Es wird die Berechtigung erteilt, die im Rahmen der Ermächtigung notwendigen Überweisungen zu tätigen. Befristet vom 01.10.2018 bis zum 31.12.2020. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage des § 115 a SGB V erbracht werden können.

Stadt Dessau-Roßlau

Dipl.-Med. Uwe Hänel, Facharzt für Chirurgie, Oberarzt an der Chirurgischen Klinik am Diakonissenkrankenhaus Dessau, Dessau-Roßlau, wird ermächtigt

  • zur Behandlung von proktologischen Problemfällen
    auf Überweisung von niedergelassenen Chirurgen und niedergelassenen endoskopisch tätigen Internisten

Befristet vom 01.10.2018 bis zum 30.09.2020. Es wird die Berechtigung erteilt, Überweisungen im Rahmen des Ermächtigungsumfanges zu tätigen. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage der §§ 115 a und b SGB V erbracht werden können, sofern diese vom Haus angezeigt worden sind.

Das Städtische Klinikum Dessau, Augenklinik, wird ermächtigt

  • für die intravitreale Injektion sowie für die ambulante Nachsorge für die Patienten, die eine intravitreale Injektion erhalten haben (EBM-Nummern 31371, 31372, 31373, 06334, 06335, 06210, 06211, 06212, 06220, 06333)
    auf Überweisung von niedergelassenen Augenärzten

Befristet vom 01.10.2018 bis zum 30.09.2020. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage des § 115 a SGB V erbracht werden können.

Stadt Halle

Kinan Kafa, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin/Kinder-Hämatologie und –Onkologie, Universitätsklinikum Halle (Saale), wird ermächtigt

  • zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit hämatologischen sowie onkologischen Erkrankungen nach allogener/haplo-Stammzelltransplantation sowie zur Versorgung von Patienten mit Hämoglobinopathien ab dem Zeitpunkt der Diagnosestellung welche durch Frau Dr. Stiefel erfolgte, einschließlich der Leistungen des Kapitels 4.4.3 sowie der Leistungen nach den Nummern 01321 und 01602 des EBM
    auf Überweisung von niedergelassenen Kinderärzten, Internisten, Gynäkologen, Kinderchirurgen und Hausärzten

Es wird die Berechtigung erteilt, die für die Kinder erforderlichen Überweisungen zu tätigen, hier eingeschlossen die Ermächtigung von Herrn Dr. Kunze. Befristet vom 25.07.2018 bis zum 30.09.2020. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage des § 115 a SGB V erbracht werden können.

Dr. med. Martina Stiefel, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin/Kinder- Hämatologie und –Onkologie, Universitätsklinikum Halle (Saale), wird ermächtigt

  • zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit hämatologischen sowie onkologischen Erkrankungen einschließlich der Leistungen des Kapitels 4.4.3, ausgenommen aus diesem Umfang sind hier die von Herrn Kafa weiter übernommenen Behandlungen hämatologischer sowie onkologischer Erkrankungen nach allogener/haplo-Stammzelltransplantation sowie die weitere Versorgung von Patienten mit Hämoglobinopathien, nach erfolgter Diagnose durch Frau Dr. Stiefel
  • sowie im Zusammenhang mit der Ermächtigung die Leistungen nach den Nummern 01321 und 01602 des EBM
    auf Überweisung von niedergelassenen Kinderärzten und Hausärzten

Es wird die Berechtigung erteilt, die für die Kinder erforderlichen Überweisungen zu tätigen, hier eingeschlossen die Ermächtigung von Herrn Dr. Kunze. Befristet vom 01.10.2018 bis zum 30.09.2020. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage des § 115 a SGB V erbracht werden können. Im Übrigen wird der Antrag abgelehnt.

Landkreis Harz

Dr. med. Per Friedrichsen, Facharzt für Urologie/Medikamentöse Tumortherapie/Palliativmedizin, Chefarzt der Klinik für Urologie, Kinderurologie und Uroonkologie, AMEOS Klinikum Halberstadt, wird ermächtigt

  • zur Durchführung ambulanter urodynamischer Leistungen, der Zystoskopie und zur Durchführung der Injektion von Botox in die Harnblase (26310, 26311, 26312, 26313, 26316, 26317) sowie im Zusammenhang die Leistungen nach den Nummern 01321 und 01602 einschließlich Verbandsmaterial, begrenzt auf 50 Fälle je Quartal
    auf Überweisung von niedergelassenen Urologen und Gynäkologen

Befristet vom 25.07.2018 bis zum 30.06.2020. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage des § 115 a SGB V erbracht werden können. Im Übrigen wird der Antrag abgelehnt.

Dr. med. Rüdiger Birr, Facharzt für Chirurgie/Unfallchirurgie, Chefarzt Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie, Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie am AMEOS Klinikum Halberstadt, wird ermächtigt

  • zur Diagnostik und Therapieempfehlung bei Verletzungen und Erkrankungen des Schultergürtels
    auf Überweisung von niedergelassenen  Chirurgen und Orthopäden

Es wird die Berechtigung erteilt, die im Rahmen der Ermächtigung notwendigen Überweisungen für radiologische und neurologische Leistungen auszustellen. Befristet vom 01.10.2018 bis zum 30.09.2020. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage der §§ 115 a und b SGB V erbracht werden können, sofern diese vom Haus angezeigt worden sind.

Dr. med. Frank Dömges, Facharzt für Neurologie, Chefarzt der Klinik für Neurologie am Harzklinikum Dorothea-Christiane Erxleben GmbH, Klinikum Wernigerode, wird ermächtigt

  • zur Spasmolysepumpentherapie bei spastischen Syndromen ausschließlich für die Baclofenpumpentherapie
  • zur Behandlung von auf neurologische Grunderkrankungen zurückgehende Dystonien und Spastiken einschließlich der Behandlung mit Botulinumtoxin
  • zur Behandlung von Patienten mit Multipler Sklerose (einschließlich immunmodulatorischer und immunsuppressiver Therapien)
    auf Überweisung von niedergelassenen Neurologen, Psychiatern, Nervenärzten und Neurochirurgen

Befristet vom 01.10.2018 bis zum 30.09.2020. Es wird die Berechtigung erteilt, erforderliche Überweisungen im Rahmen des Ermächtigungsumfanges zu tätigen. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage der §§ 115 a und b SGB V erbracht werden können, sofern diese vom Haus angezeigt worden sind.

Grit Krause, Fachärztin für Innere Medizin, Lungenklinik Ballenstedt/Harz, wird ermächtigt

  • zur Diagnostik und Therapie von Patienten mit malignen pulmologischen Tumoren einschließlich der Nachsorge sowie der notwendigen Röntgenleistungen ausschließlich der Ultraschalldiagnostik
    auf Überweisung von niedergelassenen Vertragsärzten

Befristet vom 01.10.2018 bis zum 30.09.2020. Es wird die Berechtigung erteilt, Überweisungen im Rahmen des Ermächtigungsumfanges zu tätigen. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage des § 115 a SGB V erbracht werden können.

Stadt Magdeburg

Prof. Dr. med. Z. Halloul, Facharzt für Chirurgie/Gefäßchirurgie/Phlebologie, Leiter des Fachbereiches Gefäßchirurgie am Universitätsklinikum Magdeburg A.ö.R., wird ermächtigt

  • zur operativen Nachbehandlung von Problempatienten mit Erkrankungen der Halsschlagader, Bauchschlagader und der kleinen arteriellen Beingefäße ausschließlich der Durchführung radiologischer gefäßdiagnostischer Leistungen
    auf Überweisung von niedergelassenen Gefäßchirurgen, Phlebologen sowie angiologisch tätigen Internisten und angiologisch tätigen Neurologen
  • zur Behandlung spezieller Shuntprobleme bzw. Anschlussprobleme bei Peritonealdialysepatienten ausschließlich der Durchführung von Phlebographien
    auf Überweisung von niedergelassenen Nephrologen

Es wird die Berechtigung erteilt, erforderliche Überweisungen im Rahmen des Ermächtigungsumfanges zu tätigen. Befristet vom 01.10.2018 bis zum 30.09.2020. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grundlage des § 115 a SGB V erbracht werden können.

Dipl.-Med. Petra Beye, Fachärztin für Kinderheilkunde/Kinderendokrinologie und Diabetologie, Oberärztin an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin an der Klinikum Magdeburg GmbH, wird ermächtigt

  • zur Durchführung einer kinderendokrinologischen Sprechstunde mit dem Schwerpunkt Adipositas im Kindes- und Jugendalter
    auf Überweisung von niedergelassenen Kinderärzten und Ärzten aus dem Sozialpädiatrischen Zentrum Magdeburg sowie Praktischen Ärzten und Allgemeinmedizinern, welche die Gebietsbezeichnung als Facharzt für Kinderheilkunde besitzen und auf Überweisung von Praktischen Ärzten und Allgemeinmedizinern aus dem Magdeburger Umland

Es wird die Berechtigung erteilt, Überweisungen an Radiologen, Labormediziner, Humangenetiker, Gynäkologen, Psychologen und Kinderkardiologen zu tätigen. Befristet vom 01.10.2018 bis zum 30.09.2020. Davon ausgenommen sind Leistungen, die auf der Grund lage des § 115 a SGB V erbracht werden können.

Nebenbetriebsstätte

Dr. med. Ellen Lange-Dietrich, FÄ für Allgemeinmedizin, MVZ Primedus in Naumburg/OT Bad Kösen
- Nebenbetriebsstätte in Effelder (Thüringen) genehmigt