Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt

Navigation und Suche

Arzt- und Psychotherapeutensuche

Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet.


MR-Angiographie

MR-Angiographie

Ansprechpartner

Maria Maibaum
Tel.: 0391 627-6443
Fax: 0391 627-8436

Rechtsgrundlage:

Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach § 135 Abs.2 SGB V zur MR-Angiographie

Abrechenbare EBM-Nummern:

  • 34470 MRT - Angiographie der Hirngefäße
  • 34475 MRT - Angiographie der Halsgefäße
  • 34480 MRT - Angiographie der thorakalen Aorta
  • 34485 – 34486 MRT - Angiographie der abdominalen Aorta
  • 34489 – 34492 MRT - Angiographie von Venen

Antragsberechtigung:

Fachärzte für:

  • Radiologie
  • Radiologische Diagnostik
  • Diagnostische Radiologie

Fachliche Qualifikation:

Gilt als nachgewiesen, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt und durch Zeugnisse und Bescheinigungen nachgewiesen werden:

  • Selbständige Indikationsstellung, Durchführung, Befundung und Dokumentation von 150 MR-Angiografien unter Anleitung innerhalb der letzten fünf Jahre vor Antragstellung
    Davon müssen mindestens jeweils 20 % dieser MR-Angiografien mit der Time-of-Flight (TOF), der Phasenkontrast-(PC-) und der kontrastmittelverstärkten (CE-) Technik erstellt worden sein
  • mindestens 24-monatige ganztätige Tätigkeit in der kernspintomographischen Diagnostik unter Anleitung. 12 Monate können durch eine ganztägige Tätigkeit in der computertomographischen Diagnostik unter Anleitung nachgewiesen werden

Zusätzliche Anforderungen:

  • Nachweis der räumlichen, organisatorischen und apparativen Voraussetzungen

Formulare: