Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt

Navigation und Suche

Arzt- und Psychotherapeutensuche

Liposuktion bei Lipödem im Stadium III

Liposuktion bei Lipödem im Stadium III

 

Rechtsgrundlage:

Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) über Maßnahmen zur Qualitätssicherung bei Verfahren der Liposuktion bei Lipödem im Stadium III (QS-RL Liposuktion)

Abrechenbare EBM-Ziffern:

  • 01096, 31097, 31098 (ambulante OP)
  • 36096, 36097, 36098 (belegärztliche OP)

Antragsberechtigung:

  • Fachärzte für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie oder
  • operativ tätiger Facharzt mit Liposuktion im Fachgebiet

Fachliche Qualifikation:

  • Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie oder
  • operativ tätiger Facharzt mit Liposuktion im Fachgebiet
    und
    selbstständige Durchführung der Liposuktion bei Lipödem in 50 oder mehr Fällen vor Inkrafttreten der QS-RL Liposuktion am 07.12.2019
    oder
    Durchführung der Liposuktion bei Lipödem in 20 oder mehr Fällen innerhalb von zwei Jahre unter Anleitung eines vereits erfahrenen Anwenders (bei Neuanwendung auf Basis der QS-RL Liposuktion)

    Zur Anleitung berechtigt ist, wer die Liposuktion bei Lipidödem in 50 oder mehr Fällen selbstständig durchgeführt hat.

Zusätzliche Anforderungen:

  • Genehmigung nach der Qualitätssicherungsvereinbarung zum ambulanten Operieren nach § 135 Abs. 2 SGB V
  • Teilnahme an der Stichprobenprüfung
  • Ggf. Anerkennung als Belegarzt

Beachtung der Vorgaben der QS-RL Liposuktion zu:

  • Methode
  • Diagnose und Indikationsstellung einschl. Dokumentation
  • Operations- und Notfallplanung
  • Möglichkeit intensivmedizinischer Behandlung und stationärer Notfalloperation, ggf. durch Kooperation mit einer Einrichtung

Formulare: