Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt

Navigation und Suche

Arzt- und Psychotherapeutensuche

Impf- und Genesenenzertifikat: Ab Juli keine Finanzierung des PVS-Moduls mehr

Impf- und Genesenenzertifikat: Ab Juli keine Finanzierung des PVS-Moduls mehr

Ansprechpartner

IT-Service der KV Sachsen-Anhalt
Doctor-Eisenbart-Ring 2
39120 Magdeburg
Tel: 0391 627-7000
Fax: 0391 627-87-7000

Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) übernimmt ab 1. Juli 2022 keine Kosten mehr für das PVS-Modul zur Ausstellung von Impf- und Genesenenzertifikaten. Software-Hersteller können das PVS-Modul somit ab 1. Juli auf eigene Verantwortung und Rechnung betreiben. Als Alternative steht Praxen der kostenlose Impfzertifikatsservice des Robert Koch-Instituts (RKI) als Anwendung in der TI zur Verfügung.

BMG-Vertrag mit Software-Herstellern läuft aus

Für die Ausstellung des Impf- und Genesenenzertifikates stehen derzeit drei Varianten zur Verfügung, den sogenannten Impfzertifikatsservice des RKI, einmal  als Desktop-Client und über eine Web-Anwendung, und um die Erstellung des Zertifikats über das PVS-Modul. Die Variante zur Erstellung über das PVS-Modul, wurde bislang vom BMG finanziert. Der Vertrag mit den Software-Herstellern läuft nun zum 30. Juni aus und wird nicht verlängert. Praxen, die die PVS-Lösung auch ab Juli weiter nutzen möchten, erhalten von ihrem PVS-Hersteller Informationen zu den Möglichkeiten und Kosten.

So können Praxen kostenlos Impf- und Genesenenzertifikate ausstellen

Das RKI stellt weiterhin kostenlos den Impfzertifikatsservice bereit, mit dem auch Genesenenzertifikate generiert werden können. Der Impfzertifikatsservice kann auf zwei verschiedenen Arten genutzt werden:

Desktop-Client: Die erste Variante ist der Desktop-Client (auch „Komfort-Client“), der als Software auf dem Arbeits-PC installiert wird. Mit der Anwendung können die Personendaten automatisch durch das Einlesen der eGK über die Kartenterminals befüllt werden. Die Personendaten müssten so nicht per Hand eingetragen werden.

Voraussetzung für die Nutzung ist der Zugang zur Telematikinfrastruktur sowie eine Internetverbindung. Praxen können die Anwendung online herunterladen. Die Konfiguration sollte durch eine/n IT-Techniker/in vorgenommen werden.

Eine Nutzungsanleitung und weitere Informationen stehen unter folgendem Link zur Verfügung: https://www.digitaler-impfnachweis-app.de/materialien-zum-download/

Web-Anwendung: Alternativ kann der Impfzertifikatsservice auch als Web-Anwendung in TI genutzt werden, die über das KVSAonline Portal aufgerufen werden kann. Die Eingabe der Daten wie Name der Person, Geburtsdatum, Impfstoff, Impfdosis und Impfdatum erfolgt jedoch manuell, um den QR-Code zu generieren. Der Aufruf der Web-Anwendung erfolgt über das KVSAonline-Portal: https://kvsaonline.kvsa.kv-safenet.de/ im Menü „Dienste“ -> „COVID-19-Impfnachweis“.