Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt

Navigation und Suche

Arzt- und Psychotherapeutensuche

Herpes Zoster-subunit-Totimpfstoff und HPV-Impfstoffe

Herpes Zoster-subunit-Totimpfstoff und HPV-Impfstoffe ab sofort als Sprechstundenbedarf zu verordnen

26.06.2019

Die Impfung mit dem Herpes zoster-subunit-Totimpfstoff kann zulasten der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) erfolgen. Die Verordnung des Impfstoffes (zur Zeit Shingrix®, GSK) erfolgt im Rahmen des Sprechstundenbedarfes.

Außerdem hat die KVSA mit den gesetzlichen Krankenkassen eine Änderung des Bezugsweges der HPV-Impfstoffe (z.B. Gardasil® 9, MSD) vereinbart. Ab sofort erfolgt die Verordnung der Impfstoffe im Rahmen des Sprechstundenbedarfes.