Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt

Navigation und Suche

Arzt- und Psychotherapeutensuche

Erneute Arzneimittelrückrufe - Ranitidin

Erneute Arzneimittelrückrufe wegen Verunreinigungen - Ranitidin

17.09.2019

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat darüber informiert, dass in der EU ein Rückruf Ranitidin-haltiger Arzneimittel erfolgt. Grund sind Verunreinigungen mit dem Nitrosamin N-Nitrosodimethylamin (NDMA). Betroffen sind die Arzneimittel, die den von dem Wirkstoffhersteller Saraca Laboratories Limited hergestellten Wirkstoff enthalten. Es liegen Indizien vor, dass auch der Wirkstoff weiterer Wirkstoffhersteller von der Verunreinigung betroffen sein könnte.

Das BfArM weist darauf hin, dass sich Patienten, die Fragen zu ihrer aktuellen Behandlung haben, an ihre Ärzte und Apotheker wenden können. Ein akutes Patientenrisiko bestehe nicht.