Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt

Navigation und Suche

Arzt- und Psychotherapeutensuche

Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet.


Familienfreundlichkeit

Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt als familienfreundliches Unternehmen zertifiziert

Die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt hat sich erneut erfolgreich dem Audit "Beruf und Familie" gestellt: Nachdem ihr am 17. März 2011 das Grundzertifikat verliehen wurde, bescheinigt die erneute Zertifizierung am 4. Juni 2014, dass eine nachhaltige familienbewusste Personalpolitik gelebt wird, die durch konkret in einem Zielkatalog vereinbarte Maßnahmen auch in den nächsten drei Jahren weiter ausgebaut werden soll. Die praktische Umsetzung wird jährlich von der berufundfamilie gGmbH überprüft.

"Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gewinnt in Zeiten des demografischen Wandels immer mehr an Bedeutung. Mit dem Zertifikat ´Beruf und Familie´ wollen wir uns als Arbeitgeber mit einer familienbewussten Personalpolitik zukunftsfähig aufstellen. Wir wissen, dass wir die Fähigkeiten unserer Mitarbeiter nur dann optimal nutzen können, wenn wir die Herausforderungen von Beruf und Familie gemeinsam in eine tragfähige Balance bringen und erfolgreich meistern", erläutert der geschäftsführende Vorstand Mathias Tronnier die Motive für die Zertifizierung.

Die Auditierung erfasst die bereits vorhandenen Maßnahmen zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Berufstätigkeit und Familie und ermittelt das Entwicklungspotenzial. Entsprechend den Richtlinien des Audits wurde dokumentiert, dass die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt eine familienbewusste Personalpolitik betreibt. Hervorgehoben wurden beispielsweise Gleitzeitregelungen, Teilzeitmodelle und Vertretungsregelungen, die es ermöglichen, Familien- und Berufsleben in Einklang zu bringen.

Seit 1998 verleiht die berufundfamilie gGmbH das Zertifikat "audit berufundfamilie". Das Audit ist eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung. Finanzielle Unterstützung erhält die Gesellschaft durch die Gemeinnützige Hertie-Stiftung und den Europäischen Sozialfonds. Bis heute haben rund 1500 Unternehmen, Institutionen und Hochschulen in ganz Deutschland das Zertifikat erhalten, mit dem sie ihr Engagement für familiengerechte Arbeitsbedingungen dokumentieren.