Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt

Navigation und Suche

Arzt- und Psychotherapeutensuche

Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet.


Flurgalerie Eisenbart

Bild: Malzirkel Bürgerhaus Kannenstieg

Freude, Farbe, Fantasie

Malerei - Malzirkel „Bürgerhaus Kannenstieg“

15.07.2014 – 29.08.2014

Seit mehr als zehn Jahren gibt es inzwischen den Malzirkel, der am 5. Februar 2003 unter der Anleitung von Gerd Knackmuß gegründet wurde. Es bildete sich ein konstanter Kreis von neun aktiven Mitgliedern heraus, die sich jeden Mittwochvormittag treffen. Aber nicht ausschließlich das künstlerische Gestalten ist Thema dieser Zusammenkünfte, sondern auch der persönliche Austausch wird großgeschrieben. Die Ergebnisse dieser Gespräche und das Malen in der Gemeinschaft lassen neue Ideen wachsen und spiegeln sich in den Bildern wider. Durch die ständige Ausstellung im Büro- und Tagungs-Center Magdeburg, die halbjährlich mit neuen Bildern der Malgruppe ausgestattet wird, liegt ihrer Arbeit ein stetes Ziel zugrunde.

Die impressionistische Malerei wie von Monet oder van Gogh, wird von den meisten Mitgliedern der Gruppe favorisiert. Abgebildete Motive dabei sind floraler oder landschaftlicher Natur. Ein weiteres wesentliches Thema, das sich die Malgruppe gestellt hat ist, Magdeburg und dessen Umgebung auf Papier und Leinwand zu bannen. Bevorzugt Arbeitstechniken sind Acryl und Aquarell, aber auch Gouache, Kaltnadelradierung und Enkaustik.

INSPIRATIONEN – Kunst grenzenlos

Radierungen und Ölbilder von Juri Tscherkasow

13.05.2014 - 11.07.2014

Juri Tscherkasow, freischaffender Künstler und Dozent für das Fach Zeichnen an der Universität in Orel (Russland), eröffnet seine Sonderausstellung mit einer Vernissage am 13. Mai 2014 um 18 Uhr in der Flurgalerie Eisenbart.

Unter dem Motto „INSPIRATIONEN – Kunst grenzenlos“ bietet die Ausstellung einen Ausschnitt seines Schaffens, wobei der thematische Schwerpunkt auf Stadtansichten und Landschaften liegt.

Der Künstler, 1948 in dem russischen Dorf Kostjurino geboren, studierte in den sechziger Jahren an der künstlerisch-grafischen Fakultät der pädagogischen Hochschule in Orel. Gefolgt vom Studium der Fachrichtung Design an der künstlerisch-industriellen Fachschule in Charkow (Ukraine), Ende der siebziger Jahre. Seit 1999 arbeitet er freischaffend, sein künstlerisches Spektrum reicht von Malerei über Grafik bis hin zur Projektierung und Werbung.

Weiterführende Informationen