Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt

Navigation und Suche

Arzt- und Psychotherapeutensuche

Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet.


Pflegeheimversorgung

Pflegeheimversorgung

Ansprechpartner

Anke Rößler
Tel.: 0391 627-6448
Fax: 0391-627-8436

Abrechenbare Leistungen:

- Gebührenordnungspositionen des Kapitels 37 des EBM

Antragsberechtigung:

Es bestehen folgende Möglichkeiten der Versorgung von Patienten in Pflegeheimen:

Koordinierender Arzt:

Der koordinierende Arzt übernimmt die Steuerung des interdisziplinären und multiprofessionellen Behandlungsprozesses. Hierzu gehört die Veranlassung und Durchführung und/oder Koordination von diagnostischen, therapeutischen und rehabilitativen Maßnahmen unter Einbeziehung aller beteiligten Berufsgruppen.
Die Funktion des koordinierenden Arztes können übernehmen:

  • Hausärzte
  • Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin
  • Fachärzte für Neurologie, Nervenheilkunde, Neurologie und Psychiatrie sowie Psychiatrie und Psychotherapie

Betreuender Arzt:

Der betreuende Arzt arbeitet mit dem koordinierenden Arzt zusammen. Er informiert den koordinierenden Arzt schriftlich, insbesondere bei Änderung des Befundes, der Diagnose oder der Therapie über die Diagnosestellung und die Behandlungsmaßnahmen.
Die Funktion des betreuenden Arztes können übernehmen:

  • Hausärzte
  • Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin
  • Fachärzte für Neurologie, Nervenheilkunde, Neurologie und Psychiatrie sowie Psychiatrie und Psychotherapie
  • Fachärzte für Augenheilkunde, Chirurgie, Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Haut- und Geschlechtskrankheiten
  • fachärztlich tätige Internisten (mit und ohne Schwerpunkt)
  • Fachärzte für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
  • Orthopädie, Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Urologie sowie
  • Physikalische und Rehabilitative Medizin

Voraussetzung:

Mit der Pflegeeinrichtung ist ein Kooperationsvertrag abzuschließen. Der Kooperationsvertrag ist der KVSA ausgefüllt und unterschrieben vorzulegen. Der Kooperationsvertrag muss den Anforderungen der Anlage 27 BMV-Ä entsprechen. Nach Prüfung des Vertrages erteilt die KVSA eine Abrechnungsgenehmigung für die Leistungen des Kapitels 37 des EBM.

Hinweis:

Die KVSA stellt einen Muster-Kooperationsvertrag zur Verfügung, der für die Verhandlung mit den Pflegeeinrichtungen genutzt werden kann. Der Vertrag kann auch als word-Datei bei der KVSA angefordert werden.

Formular:

Muster-Kooperationsvertrag