Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt

Navigation und Suche

Arzt- und Psychotherapeutensuche

Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet.


Elektronische Gesundheitskarte (eGK) der Generation 1 ab 01.10.2017 nicht mehr gültig

Elektronische Gesundheitskarte (eGK) der Generation 1 ab 01.10.2017 nicht mehr gültig

Ansprechpartner

Sekretariat Abrechnung:
Tel.: 0391 627-6102/ -6108/ -7108
Fax: 0391 627-8108

 

Ab dem 01.10.2017 werden die eGK der Generation 1 ungültig. In der Regel sind die Patienten zwischenzeitlich mit eGK der Generationen 1plus bzw. 2 ausgestattet. Sollte ein Patient ab dem 01.10.2017 eine eGK der Generation 1 vorlegen, wird Ihr Praxisverwaltungssystem (PVS) diese nicht mehr akzeptieren. Dies gilt unabhängig vom aufgedruckten Gültigkeitsdatum. Das heißt: Auch Karten mit einem längeren Gültigkeitsdatum können nicht mehr verwendet werden.

Da sich die alten G1-Karten optisch nicht von den G1+-Karten unterscheiden, lesen Sie bitte ab Oktober wie gewohnt jede elektronische Gesundheitskarte (eGK) ein. Sollte darunter eine G1-Karte sein, wird sie durch die Praxissoftware erkannt und vom System abgelehnt.

Es ist zu erwarten, dass einige wenige Patienten auch ab Oktober entweder noch keine eGK der Generation 1plus oder 2 haben werden oder aber fälschlicherweise noch die alte Karte verwenden, obwohl sie bereits über eine neue eGK verfügen.

Sollte Ihr PVS auf die Ungültigkeit der Karte hinweisen und kann der Patient auch auf Nachfrage keine neue eGK oder eine Ersatzbescheinigung seiner Krankenkasse vorlegen, beachten Sie bitte Folgendes:

Wenden Sie in solchen Fällen bitte das Ersatzverfahren an. Dazu pflegen Sie die Daten des Versicherten, d.h. Name, Vorname und Geburtsdatum, Bezeichnung der Krankenkasse, Versichertenart, Postleitzahl und die eGK-Nummer manuell in das PVS ein oder übernehmen die Daten aus dem Patientenstamm. Anschließend bestätigt der Patient auf dem Abrechnungsschein (Vordruck 5), dass er bei der genannten Krankenkasse versichert ist. Die vom Patienten unterschriebenen Abrechnungsscheine reichen Sie bitte mit der Quartalsabrechnung ein.